Kirchenmusikalische Gottesdienstgestaltung in St. Maria - April 2021

Kirchenmusikalische Gottesdienstgestaltung

Mehr erfahren >>>

Kirchenmusikalische Gestaltung durch Regionalkantor Christian Müller >>> 

 

 

 

Aktuelles aus unserem Pfarrverband!

April 2021

 

Im Osterlicht

 

Ostern heißt: Gott hat in Jesus Christus selber nicht nur das grausame Leiden und Sterben auf sich genommen, sondern durch die Auferstehung seines Sohnes uns eine tragfähige Hoffnung auf ewiges Leben gegeben. In Christus können wir ablesen, was wir selber für uns erwarten dürfen.

Diese Zeit der Corona-Pandemie macht uns in ganz besonderer Weise betroffen, hilflos - und auch demütig ob der Erkenntnis, wie verletzlich wir sind. Unsicherheiten, Ängste und Sorgen - um die eigene Gesundheit, die der Familie, den Arbeitsplatz, die eigene Existenz, um zunehmende gesellschaftliche Spannungen prägen derzeit unser Leben. In dieser Situation haben wir hohe, vielleicht übermenschliche Erwartungen an Politik, Wissenschaft, Forschung und Medizin. Fieberhaft wird nach Lösungen gesucht, wobei die Meinungen oft weit auseinander gehen und sich ändern. Die quälende Frage bleibt jedenfalls: Wie geht es weiter und wie lange dauert es noch?

Für uns Glaubende gibt es darüber hinaus eine Perspektive, die gerade in der Krise ein tragender Grund sein kann. Christen setzen ihre Hoffnung nicht allein auf die Politik, die Wissenschaft, den Fortschritt oder die Technik, sondern auf den lebendigen Gott, der uns allein retten kann aus dem Tod und allem, was uns in dieser Welt bedrückt und dem wir hilflos gegenüber stehen. Allerdings entlässt er uns nicht aus der Verantwortung, für seine Schöpfung alles Menschenmögliche zu tun. Dieser Auftrag bleibt.

Das österliche Licht bringt den Sieg über alle Dunkelheiten zum Ausdruck. Es lädt ein, im Licht des Auferstandenen zu leben, nicht nur, weil das schön ist, sondern weil es uns Kraft gibt, die zerbrochenen Hoffnungen unseres Lebens und des Alltags auszuhalten und uns die Augen öffnet für die eine große Hoffnung, die alles überwindet.

So wünsche ich uns allen, dass wir durch die Mitfeier der Kar- und Osterliturgie - sei es persönlich oder über die modernen Medien - den offenen Himmel über uns wieder neu entdecken und auch in aller Beschwernis mit Zuversicht und Dankbarkeit unsere Wege gehen können.

 

Ihr Stadtpfarrer August Lindmeier

 

Österliche Freude und Zuversicht,

den reichen Segen des Auferstandenen

wünschen von Herzen

Ihre Seelsorger und Verantwortlichen

des Pfarrverbandes Landau a. d. Isar