Aktuelles aus unserem Pfarrverband!

01.09. – 30.09.2019

 

„Ministranten – Einfach unverzichtbar“

 

Ministranten (von lateinisch ministrare „dienen“), assistieren im Gottesdienst. In der Heiligen Messe bringen sie stellvertretend für die ganze Gemeinde die Gaben von Brot und Wein zum Altar. Ministranten ziehen feierlich, liturgisch gekleidet, mit dem Zelebranten ein und aus, tragen Kreuz, Leuchter und Weihrauch, halten dem Zelebranten das Messbuch, bringen Brot, Wein, Wasser und den Kelch zum Altar etc.

Je nach der Aufgabe, die sie übernehmen, bezeichnet man sie als Cruzifer (Kreuzträger), Ceroferar (Leuchtträger), Thurufer (Weihrauchfaßträger) oder Navicular (Schiffchenträger). Meist tragen sie eine einfache Form der Albe oder einen Talar und darüber den Chorrock. In der Römischen Liturgie dürfen schon Kinder ab der Erstkommunion am Altare dienen. Bis in die 1970er Jahre war der Ministrantendienst in der katholischen Kirche den Jungen vorbehalten.  Papst Johannes Paul II. approbierte die Praxis, dass auch Mädchen ministrieren, mit einem Rundschreiben vom 15. März 1994 an die nationalen Bischofskonferenzen.

Patron der Ministranten ist der heilige Tarcisius. Ein seliggesprochener Ministrant ist Adilio Daronch. Die Ministrantenarbeit ist in vielen Pfarreien der Bereich der Jugendarbeit, der am stärksten an das religiöse Leben der Pfarrgemeinde angebunden ist.   (Quelle: Kathpedia)

So lade ich alle unsere Erstkommunionkinder ein, diese Aufgabe zu übernehmen und unseren Pfarrverband zu unterstützen.

 

 

Ihr Pfarrvikar
P. Nelson