Zu Zeiten des Corona-Virus treten für den gesamten Pfarrverband Landau folgende Regelungen in Kraft:

- Ab sofort ist das Pfarrbüro des Pfarrverbandes Landau/Isar für den Parteiverkehr geschlossen.
  Telefonisch sind wir weiterhin erreichbar unter Pfarrbüro Tel.Nr. 09951/98130.

- Alle Gottesdienste, Andachten, Requiem, Taufen, Hochzeiten und Bußgottesdienste müssen
  vorerst bis 19.4.2020 entfallen.

- Die heiligen Messen mit den jeweiligen Intentionen werden von den Geistlichen
  OHNE BETEILIGUNG der Gläubigen gefeiert.
  WIR BITTE UM IHR VERSTÄNDNIS!

- Bestattungen können ausschließlich in einer privaten, auf den Familienkreis beschränkten
  Trauerzeremonie am Friedhof stattfinden.

- Die seelsorgerischen Grundversorgen, z.B. Spendung der Krankenkommunion und der Krankensalbung
  unter Beachtung der behördlichen Maßnahmen, insbesondere zur Hygiene, wird aufrechterhalten.

- Die Kirchenräume bleiben geöffnet und stehen den Gläubigen für das persönliche
  und private Gebet zur Verfügung.

 - Gleichzeitig bitten wir die Gläubigen auch zuhause das persönliche und gemeinschaftliche Gebet
   in der Familie weiterzupflegen und zu intensivieren.

- Bischof Stefan bittet im Besonderen um das Gebet für alle Kranken, Angehörigen, Pflegen und Ärzte sowie für alle,
  die Verantwortung für die Gesundheit und das Wohlergehen der Menschen haben.

In herzlicher Verbundenheit
Ihr Stadtpfarrer August Lindmeier

 

Fastenzeit - 2020

Die 40-tägige Fastenzeit beginnt am Aschermittwoch und endet mit dem Osterfest. Von Ostern her erhält die Fastenzeit auch Sinn und Perspektive.

Das leibliche Fasten selbst ist für Katholiken in den 40 Tagen bis Ostern für den Aschermittwoch und Karfreitag vorgeschrieben. Neben dem Fasten kennt man auch den Brauch der Abstinenz, d. h. kein Fleisch zu essen, auf Nikotin, Alkohol und Süßigkeiten zu verzichten, aber nicht um des Verzichtes willen, sondern um das gesparte Geld für eine gute Sache zur Verfügung zu stellen. Dass jemand endlich einige überflüssige Pfunde beim Fasten verliert, ist sicher ein angenehmer Nebeneffekt. Für den Christen bedeutet Fasten, sich für Gott und die Nöte der Menschen zu öffnen, sich selbst konkrete Ziele und Motive zu geben. So kann Fasten zum Intensiv-training für den Lauf des Lebens werden. (Pressestelle des Bistums Aachen)

 

Liebe Schwestern & Brüder,

die Fastenzeit ist eine Zeit, die geprägt ist von Suche nach Neuorientierung, einer Zeit der Vorbereitung, einer Zeit, in der ganz bewusst das eigene Leben in den Blick genommen werden soll, einer Zeit des Gebetes und der tätigen Nächstenliebe. Jesus selbst gibt das Maß der vierzig Tage vor, Tage in denen er sich auf seine Sendung vorbereitet, Tage auch, in denen er sich seiner Sendung bewusst und klar wird. Der Heilige Geist selbst leitet ihn und begleitet seine Suche.

So begleitet der Geist auch uns auf unserer Suche nach dem, was Gott in unserer jetzigen Lebensphase von uns erwartet. Öffnen wir uns für diesen Weg der Reife und lassen wir uns ein auf das Wirken des Geistes. 

 

Pfarrvikar
Nelson Parakkadath CMI